Beitragsordnung

Bezirkssportbund Reinickendorf e. V.


Vereine mit Mitgliedern Beitrag/Jahr Anzahl Stimmen
1 - 50 20 € 1
51 – 100 40 € 1
101 – 200 90 € 2
201 – 500 140 € 3
501 – 1.000 190 € 4
1.001 – 2.000 240 € 5
2.001 – 3.000 290 € 6
3.001 und mehr 340 € 7
  • Der Beitrag ist grundsätzlich bis zum 31.03. des laufenden Jahres zu entrichten.
  • Bei Austritt während eines Jahres erfolgt keine Rückzahlung des Beitrags.
  • Vereine, deren Mitglieder ganz oder teilweise keinem Fachverband angehören, haben die Möglichkeit, diese Mitglieder durch Zahlung an den BSB über den LSB zur Unfall- und Haftpflicht zu versichern. Die Kosten richten sich nach der Beitragsfestsetzung des LSB Berlin und werden dem Verein in Rechnung gestellt. Aktuell (Stand 2019) belaufen sich die Kosten für jedes erwachsene verbandsungebundene Mitglied auf 9,70 €/Jahr und jedes verbandsungebundene Kind oder jeden Jugendlichen auf 5,80 €/Jahr. Die Summen sind variabel und werden auf der Mitgliederversammlung des LSB Berlin festgesetzt. Zusätzlich erhebt der LSB Berlin einen Umlagebeitrag von 1,30 €/Person im Jahr. Der BSB meldet diese Mitglieder jährlich in der Vereinsstatistik per 01.01. an den LSB.
  • Für Mahnungen wird das entsprechende Mitglied mit drei Euro pro Mahnung belastet.

Mitgliedschaft beim Landessportbund Berlin e.V.

Sportvereine müssen - bevor sie Mitglied in einem Bezirkssportbund werden können - sich dem Landessportbund Berlin anschließen. U.a. profitieren die Vereine von Service, Förderprogrammen und der Versicherungsleistung über den Landessportbund Berlin.

Verbandsgebundene Mitglieder

Die Mitglieder sind beim Sportfachverband gemeldet und zahlen dort den normalen Mitgliedsbeitrag, sowie den Beitrag beim LSB und beim Bezirkssportbund Reinickendorf.

Verbandsundgebundene Mitglieder

Die Mitglieder sind bei keinem Verband gemeldet. Für diese Mitglieder erhebt der Landessportbund folgenden Beitrag:
  • Kinder und Jugendliche 5,80 € pro Mitglied/Jahr

  • Erwachsene 9,70 € pro Mitglied/Jahr

  • Plus einen Umlagebeitrag von 1,30 €

Beispiel: Es gibt keinen Sportfachverband in Berlin/Brandenburg (wie z.B. Lacrosse‐Verband); dann kann der Sportverein seine verbandsungebundenen Mitglieder dem BSB Reinickendorf melden und ist so über den LSB Berlin versichert. Meldet der Verein Mitglieder als verbandsungebunden, obwohl es einen Fachverband für die Sportart gibt, erheben wir den doppelten Beitrag und leiten diesen an den LSB Berlin weiter.

Die Einnahmen der verbandsungebundenen Mitglieder werden an die Fachverbände ausgeschüttet.

Der Verein

Das könnte Sie auch interessieren